LpB-Rheinland-Pfalz

Am Kronberger Hof 6
55116 Mainz

 Kontakt

Telefon/Fax:
Tel.: 06131 - 16 29 70
Fax: 06131 - 16 17 29 70

Öffnungszeiten:
Mo-Do: 8-16 Uhr,
Fr: 8-13 Uhr

E-Mail:
Mail an die LpB-Rheinland-Pfalz

Kapellenraum der Karlskirche

100 Jahre Novemberrevolution, Frauenwahlrecht und Weimarer Verfassung

Vortrag von Dr. Klaus Becker

"Das war heute wohl der glücklichste Tag meines Lebens"So formulierte es zumindest der Pirmasenser Adolf Ludwig - 1947-1958 DGB-Landesvorsitzender in Rheinland-Pfalz - in seinem Tagebucheintrag am 10. November 1918. Welche Hoffnungen verbanden also die Zeitgenossen 1918 mit der Novemberrevolution? 

Blieben mehr als nur Frauenwahlrecht und die Reichsverfassung der Weimarer Koalition, die auch in Zweibrücken 1919 mit großer Mehrheit mandatiert worden war? Schließlich war schon 1924  der 8-Stunden-Tag als zentrale revolutionäre Errungenschaft wieder verloren und symbolhaft  1933 in Zweibrücken das Ebert-Erzberger-Rathenau-Denkmal zerstört. Dr. Klaus J. Becker,  stellv. Leiter des Stadtarchivs und Autor zahlreicher Publikationen zur Geschichte der Arbeiterbewegung in Rheinland-Pfalz wird sich diesen Fragestellungen annähern.

 

 

Vortrag und Diskussion

Ort: Kapellenraum der Karlskirche, Karlstraße 3, 66482 Zweibrücken

Vortrag und Diskussion
Veranstaltet von:
Historischer Verein Zweibrücken e.V.
Informationen bei:
Max Krumbach
 06332/41877
E-Mail senden
In Kooperation mit:
Landeszentrale für politische Bildung RLP
Zurück zur Liste