LpB-Rheinland-Pfalz

Am Kronberger Hof 6
55116 Mainz

 Kontakt

Telefon/Fax:
Tel.: 06131 - 16 29 70
Fax: 06131 - 16 17 29 70

Öffnungszeiten:
Mo-Do: 8-16 Uhr,
Fr: 8-13 Uhr

E-Mail:
Mail an die LpB-Rheinland-Pfalz

Aktuell

Pressemitteilung: Prager Frühling 1968 und das Ende der Hoffnung

"1968 in Osteuropa - ‚Prager Frühling' und die Tschechoslowakei, Polen, Sowjetunion, DDR" im Schwerpunktthema "1968" am Donnerstag, 22. März um 19.00 Uhr in der Landeszentrale für politische Bildung in Mainz 

Am Donnerstag, 22. März 2018 um 19.00 Uhr geht es im Schwerpunktthema "1968" der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz (LpB) um "1968 in Osteuropa - ‚Prager Frühling' und die Tschechoslowakei, Polen, Sowjetunion, DDR"

Im Gerty-Spies-Saal (Am Kronberger Hof 6) der LpB präsentiert der Historiker Dr. Alexander Friedman die Bedeutung des "Prager Frühlings", seiner Niederschlagung durch die Truppen des Warschauer Pakts und die Situation 1968 in Polen. Der Eintritt ist frei!

1968 in Osteuropa und der "Prager Frühling"

Das Jahr 1968 markierte eine Zäsur in der europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts. Der "Prager Frühling" ist das Leuchtfeuer der 68-er Bewegung in Osteuropa. Doch der Versuch der Regierung von Alexander Dubcek in der Tschechoslowakei mit großer Unterstützung der Bevölkerung einen "Sozialismus mit menschlichem Antlitz" zu schaffen, scheiterte tragisch als die sozialistischen Nachbarländer im August 1968 einmarschierten. 

Besonderes Augenmerk richtet Dr. Friedmans Vortrag auf die studentischen März-Unruhen von 1968 in Polen und die antisemitische Kampagne, mit der die kommunistischen Machthaber auf die Proteste antworteten.

Schwerpunktthema "1968" im 1. Halbjahr 2018

1968: Nur wenige Jahreszahlen sind derart ins kollektive Gedächtnis der Welt eingeprägt. 1968 steht für Aufbruch zu politischen, sozialen und kulturellen Reformen, studentischen Protest, und nicht zuletzt für Demonstrationen gegen den Vietnam-Krieg, aber auch für die Niederschlagung des Prager Frühlings. Die globalen Ereignisse und Strömungen, die mit "1968" verbunden sind, präsentiert die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz (LpB) mit einem Themenschwerpunkt.

Weitere Themen sind am

-11. April, 19 Uhr: Rudi Dutschke

-17. Mai, 19 Uhr: Feminismus von 1968 bis heute

-30. Mai, 20.30 Uhr: Anne Wiazemsky. Paris, Mai 68