LpB-Rheinland-Pfalz

Am Kronberger Hof 6
55116 Mainz

 Kontakt

Telefon/Fax:
Tel.: 06131 - 16 29 70
Fax: 06131 - 16 17 29 70

Öffnungszeiten:
Mo-Do: 8-16 Uhr,
Fr: 8-13 Uhr

E-Mail:
Mail an die LpB-Rheinland-Pfalz

Aktuell

Pressemitteilung: Studentenbewegungen vor 1968 - von rechts nach links

Schwerpunktthema "1968" für das erste Halbjahr 2018 geht weiter: Am Dienstag, 6. März um 19.00 Uhr in der Landeszentrale für politische Bildung in Mainz 

1968: Nur wenige Jahreszahlen haben sich derart in das kollektive Gedächtnis der Welt eingeprägt. 1968 steht für Aufbruch zu politischen, sozialen und kulturellen Reformen, studentischen Protest, und nicht zuletzt für Demonstrationen gegen den Vietnam-Krieg, aber auch für die Niederschlagung des Prager Frühlings und die Morde an Martin Luther King und Robert Kennedy. Die unterschiedlichen globalen Ereignisse und Strömungen, die mit "1968" verbunden sind, präsentiert die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz (LpB) im Rahmen ihres Schwerpunktthemas "1968" für das erste Halbjahr 2018 in einer Veranstaltungsreihe.

Am Dienstag, 6. März 2018 um 19.00 Uhr geht es im Gerty-Spies-Saal  (Am Kronberger Hof 6) der LpB mit dem Vortrag "Studentenbewegungen vor 1968 - von rechts nach links" des Politikwissenschaftlers Dr. Peter Chroust weiter.

Studentenbewegungen vor 1968 - von rechts nach links

Gemeinhin wird der Begriff der internationalen, links-orientierten Studentenbewegung mit den unruhigen Jahren 1966 bis 1968 assoziiert. Wenig bekannt ist dagegen die Geschichte der rechts-orientierten deutschen Studentenbewegung vor 1933. In ihr artikulierten sich neue soziale Schichten an den Hochschulen - in Abgrenzung gegen die etablierten Verbindungsstudenten und die von ihnen sog. "jüdische Konkurrenz" und in Gegnerschaft zur Weimarer Republik. Außerdem ist die konservative Ausrichtung der Studierenden in den 50er und frühen 60er Jahren Thema der Veranstaltung.

Weitere Themen sind am

-15. März, 19 Uhr: 1968 in den USA

-16. März, 19 Uhr: 68. Die Provinz

-20. März, 19 Uhr: 1968 - Südosteuropa

-22. März, 19 Uhr: 1968 in Osteuropa

-11. April, 19 Uhr: Rudi Dutschke

-17. Mai, 19 Uhr: Feminismus von 1968 bis heute

-30. Mai, 20.30 Uhr: Anne Wiazemsky. Paris, Mai 68